Skip to content

Fußgängerquerung am Paterhof sowie kombinierter Fuss- und Radweg Hahndorf zum Heesweg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on xing

Zu diesem Thema habe ich am 18.07.2022 einen entsprechenden Antrag in den Rat der Stadt Goslar eingereicht mit folgendem Wortlaut:

Beschlussvorschlag: 

  1. Die Stadt Goslar errichtet in der Straße „Paterhof“ im Ortsteil Hahndorf in Höhe des Reiterhofs eine Fußgängerquerung.
  • Die Stadt Goslar errichtet in der Straße „Paterhof“ von der Ortsausfahrt bis zum Heesweg einen gemeinsamen Fuß- und Radweg.

Begründung:

Zu 1.) Die Fußgängerquerung soll zu einer Verringerung von Geschwindigkeiten ortseinwärtsfahrender und ortsauswärtsfahrender Fahrzeuge dienen und somit ein sichtbares „Hindernis“ in der Ortseinfahrt darstellen. Zudem können Passanten und Nutzer des Paterhofs die Querung nutzen, da ein Reitplatz auf der gegenüberliegenden Seite des Reiterhofs liegt.Der Einbau der Fußgängerquerung erfolgt mit gleichzeitiger Verbreiterung der Fahrbahn unter Verwendung städtischer Flächen.

Zu 2.) Der Verbindungsweg „Heesweg“ zwischen Hahndorf und Jerstedt wird vielfach von Fußgängern und Radfahrern genutzt. Allerdings erreichen Fußgänger den Heesweg nur, wenn sie innerorts sowie auch nach der Ortstafel und somit außerorts entlang der Straße gehen. Ein gemeinsamer Fuß-/Radweg würde die Sicherheit erheblich steigern.